Wann besteht ein unverfallbarer Anspruch?

Der Anspruch auf eine Beihilfe wird unverfallbar, wenn ein Arbeitnehmer

  • mindestens das 30. Lebensjahr vollendet hat und
  • eine Betriebszugehörigkeit von 5 Jahren nachweisen kann (gültig ab 31.12.2005).

Für Beschäftigungsverhältnisse vor dem 31.12.2005 gilt: Der Anspruch auf eine Beihilfe wird unverfallbar, wenn ein Arbeitnehmer

  • mindestens das 35. Lebensjahr vollendet hat und
  • entweder die Versorgungszusage bei einem Betrieb für ihn mindestens 10 Jahre bestanden hat
  • oder eine Betriebszugehörigkeit von mindestens 12 Jahren und eine Versorgungszusage von mindestens 3 Jahren bestanden hat.

Die Höhe des unverfallbaren Teiles der Beihilfe ergibt sich aus dem Verhältnis der Jahre der Betriebszugehörigkeit zur möglichen Gewerbezugehörigkeit.